Silberburg Verlag

Silberburg-Verlag GmbH • Schönbuchstraße 48 • 72074 Tübingen • Telefon 07071-6885-0 • Fax 07071-6885-20 • E-Mail: info@silberburg.de

Verlagsbüro Baden: Bernhardstraße 8 • 76131 Karlsruhe• E-Mail: baden@silberburg.de 

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

 

weiter umsehen zur Kasse

Vergriffene Produkte

Die Bücher und anderen Waren in dieser Rubrik sind bei uns ausverkauft. Wir haben auch keine Reststücke mehr, und es gibt entweder keine Neuauflage oder ihr Zeitpunkt ist nicht absehbar. Es ist aber durchaus möglich, dass Buchhandlungen oder Großhändler noch Exemplare vorrätig haben. Sonst fragen Sie einfach Ihren Buchhändler, ob er gebrauchte oder antiquarische Bücher besorgt. Alternativ gibt es im Internet zahlreiche Quellen für Bücher aus zweiter Hand, tippen Sie in eine Suchmaschine am besten »gebrauchte Bücher« ein.

 

 
 
 
 
 

Sonja Hosseinzadeh

Nur Trümmerfrauen und Amiliebchen? (vergriffen)

Stuttgarterinnen in der Nachkriegszeit. Ein geschichtliches Lesebuch

Sonja Hosseinzadeh hat die Geschichte der Frauen in Stuttgart zwischen 1943 und 1953 erforscht. Hierzu hat sie nicht nur intensiv Archivarbeit geleistet, sondern Gespräche mit vielen Frauen geführt, die diese Zeit erlebt und gestaltet haben.

Das Buch ist in vier Themen geliedert:
Die Situation der Frauen in den letzten Monaten des Krieges: Hier werden die körperlichen Belastungen bei gleichzeitig mangelhafter Ernährung geschildert, die psychischen Verwundungen, der Streß durch Bombennächte und Sorge um die Familie. Die Rede ist auch vom kleinen und großen weiblichen Widerstand gegen das Naziregime.

Die Situation der Frauen in einer politisch zusammengebrochenen Gesellschaft: Wie gingen Frauen mit der alltäglichen Willkür der Nazis wie auch der Besatzungstruppen um? Warum haben sie nicht vehementer versucht, aus der Umbruchphase 1945 gesellschaftliches Kapital für sich zu schlagen?

Die Situation der Frauen in einer wirtschaftlich zusammengebrochenen Gesellschaft: Der große Einsatzwille der Frauen, ihre Flexibilität und Zähigkeit machten die Aufbauarbeit nach 1945 erst möglich. Gleichzeitig wurden unter Adenauer die eben gewonnenen Chancen wieder zerstört.

Frauen in Stuttgart: Das Kriegsende und die Nachkriegszeit wurden von gebürtigen und zugewanderten Stuttgarterinnen sehr unterschiedlich wahrgenommen. Wann bestand Integrationsbereitschaft? Weshalb diskriminierten Frauen sich manchmal gegenseitig?

mehr
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Silberburg-Verlag GmbH • Schweickhardtstraße 5a• 72072 Tübingen • Telefon 07071-6885-0 • Fax 07071-6885-20 • E-Mail: info@silberburg.deDruckennach oben
Verlagsbüro Baden: Bernhardstraße 8 • 76131 Karlsruhe • E-Mail: baden@silberburg.deSitemapfacebook